1863

Am 19. Februar erwirbt der gebürtige Hartefelder, Wilhelm Deckers mit seiner Ehefrau Maria Catharina de Stuers das heutige Anwesen am Marktplatz in Walbeck. Für 1800 Taler preußische Courant, wie es im Kaufvertrag heißt. Fortan wird das Haus als Gaststätte, Bäckerei und Konditorei genutzt.

1911

Nach dem Tod des Bürgermeisters und Posthalters Seyen übernimmt Hermann Deckers die Walbecker Postagentur. Das Gasthaus erhält den Namen „Zur Post“.

1934

Den ersten Spargel in Walbeck serviert Maria Deckers, Willi Deckers Schwester, in der Gaststube. Von der Witwe des „Spargelmajors", Marianne Klein-Walbeck, hat sie während einer Einladung auf das Walbecker Rittergut die Zubereitung des Königsgemüses gelernt.

1935

Auf den hauseigenen Feldern wird Spargel angepflanzt.

1936

Der „Kronensaal“ wird angebaut und der bestehenden Gasstube angegliedert. Durch Wilhelm Deckers erhält das Haus einen neuen Namen. In Anlehnung an die Büdericher Brauerei Hardering, deren Wappen aus drei Kronen besteht, wird das Haus „Gasthaus zu den drei Kronen“ genannt.

1945

Das Haus wird von den Alliierten, den Befreiern, beschlagnahmt und dient britischen Offizieren
als Quartier. Diese taufen es „The Savoy“ und den Markt „The Strand“. Vorbild war das britische Traditionshotel „The Savoy“ an der Straße „The Strand“ in London.

1946

Im Nachkriegsjahr dient der Saal als Unterkunft für 4 vertriebene Familien.

1950

Die Postagentur wechselt vom Markt an die Gelderner Straße (heutiger Name Walbecker Straße).

1957

Die amtliche Flurbereinigung wird durchgesetzt, bei der die Familie Deckers ihre ganzen Spargelanlagen einbüßt. Die Ausgleichsflächen in der Walbecker Fluth sind für den Spargelbau ungeeignet.

1963

Am 19. Februar wird 100-jähriges Jubiläum gefeiert. In der Hausgeschichte
diente es bereits als Gasthof, Postagentur, Bauernhof, Kolonialwarengeschäft,
Bäckerei und Konditorei.

1974

Die Bäckerei und Konditorei werden nicht mehr betrieben.

1980

Anlässlich einer „Spargelausfahrt“ von Oldtimer-Liebhabern wird im Haus Deckers der „Allgemeine Spargel-Club“ von Günter Krön gegründet.

1989

Das Haus wird zum „Geburtsort“ der Zuverlässigkeitsfahrt für Oldtimer. Befreundete Mitglieder des Spargel-Clubs entschließen sich die historische „2000 km durch Deutschland-Tour“ wieder zu veranstalten. Günter Krön ist Hauptveranstalter auch dieser Rallye.

1992

Am 22. August ist das „Spargelhaus Deckers“ nach 2222 gefahrenen Kilometern
Kontrollstelle der Oldtimer-Tour „2000 Kilometer durch Deutschland“

1995

Das „Haus Deckers“ wird in die Denkmalliste eingetragen.

1997

Ein zum Haus gehörendes Waldstück an der „Fossa Eugeniana“ wird in die Liste der Bodendenkmäler eingetragen.

   
2005

Nicola I. (Deckers) ist die neue Walbecker Spargelprinzessin 2006.
Beim Walbecker Spargelfest am 26. Juni wird sie als neue Regentin präsentiert.

2006

Nach 4-jähriger Planungszeit wird das neue Hotelgebäude an der Luciastraße im Mai eröffnet. Gemeinsam mit dem Architekturbüro Arts und Waerder aus Walbeck wurde die Erweiterung realisiert.