zurpostIn den 1920-ern hieß das Haus noch Restauration und Schenkwirtschaft „Zur Post“. Geblieben sind die alten Rezepte sowie die bodenständige und gesunde Küche. Bei der Zubereitung und beim Einkauf legen wir besonderen Wert auf Saison, Frische und auf kurze Wege zu den Bauern und Lieferanten.
So erwartet Sie, gemäß dem traditionsreichen Haus, in der Gaststube und im Kronensaal eine deutsche Küche mit niederrheinischen Spezialitäten.

Die Idee, unsere Gäste rundum niederrheinisch zu verwöhnen, spiegelt sich nicht zuletzt in der Mitgliedschaft bei „NRW kulinarisch“ wider, einem Verein, der sich der Förderung regionaler Spezialitäten verschrieben hat.
 
Wie wäre es mit Rheinischem Sauerbraten in süß-saurer Rosinen-Soße oder gebratener Gänsebrust in Orangensoße?
Gebratener Zander in Petersiliensoße oder unsere bekannteste Spezialität Walbecker Spargel mit zerlassener Butter?

Dazu gesellen sich deutsche und europäische Weine, die im gut sortierten Weinkeller lagern.

Deutsche Küche
Montag, Dienstag und Freitag bis Sonntag
11:45 bis 14.00 Uhr und 17:45 bis 21.00 Uhr

In der Spargelzeit
(Mitte April bis zum 24. Juni)
Kein Ruhetag
An Sonn- und Feiertagen durchgehend Küche